1. A. Inbetriebnahme
    1. 1. Voraussetzungen und Hinweise
    2. 2. Anlegen einer Nebenstelle
  2. B. Hinweise
    1. 1. Verschlüsselung
    2. 2. Rufumleitung
    3. 3. "Hot Desking"
  3. C. Bedienung
    1. 1. Grundfunktionen
      1. 1.1. Tasten im Überblick
      2. 1.2. Tasten im Detail
      3. 1.3. Abgehender Anruf
      4. 1.4. Ankommender Anruf
      5. 1.5. Anklopfen und Makeln
      6. 1.6. Anrufweiterleitung
      7. 1.7. Mailbox abrufen
      8. 1.8. Dreierkonferenz
      9. 1.9. Wahlwiederholung
      10. 1.10. Aus Anrufliste telefonieren
      11. 1.11. Rückruf bei besetzt/nicht erreichbar
    2. 2. Erweiterte Telefonfunktionen
      1. 2.1. Übersicht
      2. 2.2. Funktionstasten & Codes
      3. 2.3. Telefonsperre
    3. 3. Mailbox
      1. 3.1. Erstmalige Einrichtung
      2. 3.2. Anwahl der Mailbox
    4. 4. IP-Adresse
      1. 4.1. Wie finde ich die IP-Adresse des Telefons?
  4. D. Wo bekommen Sie Hilfe zu Ihrer Telefonanlage?
Dokument herunterladen

Suche in Dokumentation

1.11. Rückruf bei besetzt/nicht erreichbar

Die Funktion Rückruf bei besetzt/nicht erreichbar (identisch mit der "Completion of Call to Busy Subscriber (CCBS)- und "Completion of Calls on No Reply" (CCNR)-Funktion im Englischen) beschreibt lediglich, wie ein Rückruf beim Anrufer generiert wird, wenn dieser eine bestimmte Zielperson intern nicht erreicht, bspw. weil die Zielperson derzeit nicht am Platz ist oder ein Besetzt-Signal ausgesendet wird.

Um die Funktion nutzen zu können, muss sie im Serviceportal sowohl in der Nebenstelle des entsprechenden Nutzers als auch unter Administration/Profil aktiviert sein. Nur wenn beide Haken im Feld "Rückruf bei besetzt/nicht erreichbar" gesetzt sind, ist diese Funktion aktiviert.

  

Rückrufe generieren

 

Mit der Rückruf-Funktion ist ein Anrufer in der Lage, einen Verbindungsaufbau zu einem zuvor besetzten oder nicht erreichbaren Zielteilnehmer (nur intern) in der Telefonanlage zu automatisieren. Sobald der Anrufer von der gewünschten Zielperson ein "besetzt" erhält oder die Zielperson nicht erreichbar ist, hat der Anrufer die Möglichkeit, die Rückruf-Funktion zu nutzen. Dazu wählt der Anrufer nach Auflegen des Hörers über die Tastatur den Funktionscode *5. Anschließend erhält der Anrufer eine akkustische Bestätigung ("Rückruf aktiviert"). Sobald die zuvor besetzte oder nicht erreichbare Zielperson wieder frei ist (das heißt, „er legt auf“ oder hat nach Abwesenheit wieder einen neues Telefonat geführt), erhält das Endgerät des Anrufers durch die Telefonanlage einen Rückruf. Nun muss der Anrufer das Telefonat annehmen und somit wird auch die Zielperson erneut angewählt.

  

Rückrufe löschen

 

Sollte sich in der Zwischenzeit ergeben, dass das Telefonat seitens des Anrufers nicht mehr gewünscht ist, kann der Anrufer alle Rückrufwünsche mit Wählen des Funktionscodes **5 über die Tastatur seines Endgeräts jederzeit löschen. Anschließend erhält der Anrufer eine akkustische Bestätigung ("Rückrufwünsche gelöscht").

 

Eine Übersicht aller Funktionscodes in der Telefonanlage erhalten Sie hier.