1. A. Allgemeine Informationen
    1. 1. Einführung
    2. 2. Verwendete Symbole
    3. 3. Allgemeine Voraussetzungen
  2. B. Funktionsübersicht
  3. C. Installation
  4. D. VAP - Modus
  5. E. VAP - Vermittlungsarbeitsplatz
    1. 1. Übersicht
    2. 2. Eingehende Anrufe
    3. 3. Ausgehende Anrufe
    4. 4. Verzeichnisse
      1. 4.1. Zentrales Telefonbuch
      2. 4.2. Lokales Telefonbuch
      3. 4.3. Outlook-Kontakte
      4. 4.4. Log (Historie)
      5. 4.5. Einstellungen
      6. 4.6 Eigene Gruppen
    5. 5. Presence-Funktion
    6. 6. Individuelle Benachrichtungen
  6. F. Dokumentinformationen
    1. 1. Release Notes
    2. 2. Document Change History
  7. G. Wo bekommen Sie Hilfe zu Ihrer Telefonanlage?
Dokument herunterladen

Suche in Dokumentation

3. Allgemeine Voraussetzungen

Generelle Hinweise

Verwenden Sie den Vermittlungsarbeitsplatz ausschließlich in einem Netzwerk gleichzeitig. Sollte Ihr Computer sowohl über LAN als auch über WLAN verbunden sein, deaktivieren Sie das WLAN.

 

Mit der Installation des Vermittlungsarbeitsplatzes wird automatisch eine Nebenstelle in Ihrer Telefonanlage generiert. Die Nebenstellennummer ist die erste freie Nebenstelle ab 1000 (bspw. Nebenstelle 1001) . Der generierte Nebenstellename lautet Vermittlungsarbeitsplatz. Sie können den Namen auch direkt in der entsprechenden Nebenstelle bearbeiten. Um den Vermittlungsarbeitsplatz von extern erreichbar zu machen, müssen Sie ihm eine bestimmte Durchwahl zuweisen. Dies machen Sie ebenfalls direkt im Nebenstellen-Dialog der entsprechenden Nebenstelle.

 

Debugging

Informationen, die nötig für das Debugging sind, (z.B. über den SIP Status) kann direkt eingesehen werden via Tastenkombination Alt + D. Sollten Sie dennoch nicht weiter kommen, wenden Sie sich an unseren Support.

 

Der VOP in einer Warteschlange / Gruppe

Verwenden Sie den Vermittlungsarbeitsplatz in KEINER Warteschlange. Wenn der Vermittlungsarbeitsplatz in der Warteschlange eingebucht ist, kann immer nur ein eingehender Anruf empfangen werden!

 

Falls Sie mehrere Vermittlungsarbeitsplätze nutzen möchten, die unter einer Durchwahl erreichbar sind, empfehlen wir eine Gruppe für Vermittlungsarbeitsplätze zu erstellen.

 

-Legen Sie dazu im Serviceportal eine neue Gruppe an.
-Weisen Sie dieser Gruppe eine bestimmte Durchwahl zu, damit sie von extern erreichbar ist
-Weisen Sie der Gruppe eine Nebenstelle zu, falls sie intern erreichbar sein soll
-

Weisen Sie der Gruppe die entsprechenden Vermittlungsarbeitsplätze als Agents zuweisen.

 

 

 

 

Die Lizenz für den Vermittlungsarbeitsplatz ist an den genutzten PC Arbeitsplatz gebunden und kann nicht „umgezogen“ werden!

Untenstehend finden Sie wichtige Hinweise und Vorraussetzungen zur Nutzung Ihres Vermittlungsarbeitsplatzes.

 

Kompatibilität

Der Vermittlungsarbeitsplatz ist mit folgenden Windows Betriebssystemen kompatibel:
(sowohl 32bit als auch 64bit):

 

Windows Vista
Windows 7
Windows 8

Windows 10 (ab Firmware 156)

 

Andere Betriebssysteme wie bspw. MAC werden nicht unterstützt.

 

Der VOP funktioniert mit allen USB headsets. Wenn Sie aber den Button nutzen möchten, um am Headset anzunehmen und aufzulegen, ist die Nutzung folgender Headsets (ausschließlich in der Skype for Business zertifizierten Version) ratsam: 

 

Sennheiser DW Pro 2
Sennheiser DW Pro 1
Sennheiser DW Office
Sennheiser SC660
Sennheiser SC260

 

 

 

Sennheiser Produkte stehen momentan nur für Kunden in Deutschland zur Verfügung.