1. A. Allgemeine Informationen
    1. 1. Einführung
    2. 2. Verwendete Symbole
  2. B. Einleitung
  3. C. Kompatibilität und Version
  4. D. Inbetriebnahme
    1. 1. Voraussetzungen
      1. 1.1. Installation
      2. 1.2. Empfehlung
    2. 2. Installation der Software
      1. 2.1. Grundinstallation
      2. 2.2. Audiogeräte
    3. 3. Einrichtung des Endgeräts in der Anlage
      1. 3.1. Initiale Einrichtung
      2. 3.2. DFN Softphone premium Upgrade
  5. E. Softphone
    1. 1. Einrichtung oder Anmeldung einer Nebenstelle via Softphone
    2. 2. Ändern oder Abmelden einer Nebenstelle
    3. 3. Handhabung des Softphones
      1. 3.1. Grundfunktionen
      2. 3.2. Komfortfunktionen
      3. 3.3. Kontakte
      4. 3.4. Anrufhistorie
      5. 3.5. Erweiterte Einstellungen
      6. 3.6. Wählregeln
      7. 3.7. Updates
    4. 4. Verschlüsselung (SRTP)
  6. F. Outlook Addin
    1. 1. Allgemein
    2. 2. Funktionen
  7. G. Wo bekommen Sie Hilfe zu Ihrer Telefonanlage?
Dokument herunterladen

Suche in Dokumentation

2.2. Audiogeräte

Sie können die Anwendung jetzt über Anklicken des Desktop- oder Startmenü-Icons starten.
  

 

Um Ihr DFN Softphone standard optimal nutzen zu können, müssen Sie das zu verwendende Audiogerät in den Einstellungen des Programms konfigurieren. Öffnen Sie dazu das Programm und wählen Sie in der Office GUI den Punkt "Einstellungen".

 

 

Nun öffnet sich das Fenster „Einstellungen“. Mit Klick auf "USB Geräte" können Sie Ihr Audiogerät aktivieren bzw. deaktivieren.

  

Wählen Sie Ihr entsprechendes Audiogerät aus und klicken Sie "Aktivieren/Deaktivieren". Klicken Sie anschließend auf "OK".

Mit Klick auf "Mediaeinstellungen" können Sie Ihr Audiogerät individuell anpassen.

  

Wir empfehlen unter „Eingabegerät“ und „Ausgabegerät“ Ihr Headset auszuwählen und unter „Klingelton“ den integrierten Lautsprecher. Dies hat zur Folge, dass Sie die Gespräche in Ruhe über Ihr Headset führen können, dies jedoch nicht immer aufgesetzt lassen müssen um den Eingang eines Anrufes zu bemerken.

  

Standardmäßig sind die integrierten Lautsprecher und das integrierte Mikrofon als Audiogeräte ausgewählt. Auch können Sie in diesem Menü Ihren individuellen Klingelton festlegen.

 

Die Lautstärke vom "Eingabegerät", "Ausgabegerät" und "Klingelton" stellen Sie über die Regler ein.
  
Ihr Headset ist nun fertig konfiguriert.

Damit keine weiteren Anwendungen, die Sie ebenfalls mit Ihrem Headset gekoppelt haben (z. B. Skype), eine aktive Verbindung zwischen Ihrem Headset und dem DFN Softphone standard Client unterbrechen (z. B. während eines aktiven Gesprächs) können Sie folgende Einstellungen vornehmen:

   

Rufen Sie über das Menü Ihres Betriebssystems die Systemsteuerung auf und klicken Sie auf "Sound".

Wechseln Sie in den Reiter "Aufnahme" und wählen Sie Ihr entsprechend Headset aus. Anschließend klicken Sie auf "Eigenschaften".

Anschließend erscheint folgendes Fenster. Wechseln Sie hier bitte auf den Reiter "Erweitert".

Deaktivieren Sie "Anwendungen haben alleinige Kontrolle über das Gerät". Anschließend klicken Sie "Übernehmen" und danach "OK".

Zuletzt klicken Sie im Fenster "Sound" auf "OK".